AA

Köhlmeier gegen Mölzer: Mehr als 5.000 schlossen sich bisher Anzeige an

Laut SOS Mitmensch Beteiligung an Köhlmeiers Online-Petition "überwältigend".
Laut SOS Mitmensch Beteiligung an Köhlmeiers Online-Petition "überwältigend". ©APA
Schwarzach. Einer vom Vorarlberger Schriftsteller Michael Köhlmeier angekündigten Anzeige wegen Verhetzung gegen den FPÖ-Europaabgeordneten Andreas Mölzer haben sich innerhalb nur eines Tages mehr als 5.000 Personen via Online-Petition angeschlossen.
Autor Köhlmeier zeigt Mölzer an
Schweden wollen nicht mit Mölzer
Egger distanziert sich von Mölzer
Strache stellt sich hinter Mölzer
Der "Negerkonglomerat"-Sager

Das gab die Menschenrechtsorganisation SOS Mitmensch, die die Petition organisiert, am Samstag bekannt.Die Anzeige nimmt Bezug auf Mölzers Aussagen, in denen er die EU mit dem Dritten Reich verglichen und von einem “Negerkonglomerat” gesprochen hatte. “Köhlmeier hat eine regelrechte Lawine losgetreten. Die Beteiligung ist bereits jetzt überwältigend. Das übertrifft alle Erwartungen”, sagte SOS Mitmensch-Sprecher Alexander Pollak in einer Aussendung.

Petition noch bis Donnerstag

Bis kommenden Donnerstag ist es noch möglich, sich über die Webseite von SOS Mitmensch (http://www.sosmitmensch.at) an der Anzeige zu beteiligen. Am Freitag nächste Woche werde Köhlmeier dann die Anzeige mit den Namen aller Personen, die sie mittragen, der Staatsanwaltschaft persönlich übergeben.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Köhlmeier gegen Mölzer: Mehr als 5.000 schlossen sich bisher Anzeige an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen