Künstlerbegegnung der IBK in Lindau

Lindau - Von Freitag, 23. bis Sonntag, 25. September treffen sich Kunstschaffende aus der Bodenseeregion in Lindau zur 11. Künstlerbegegnung der Internationalen Bodensee Konferenz (IBK).

Über 30 Künstlerinnen und Künstler aus den Ländern und Kantonen rund um den Bodensee werden spartenübergreifend miteinander improvisieren. Alle Veranstaltungen können kostenlos besucht werden.

“Die gemeinsamen künstlerischen Aktivitäten sind ein starkes Signal des Miteinanders in der Region rund um den See,”, betont Kulturlandesrätin Andrea Kaufmann, “denn kulturelle Verbundenheit ist in besonderem Maße ein Element, das die Zusammengehörigkeit festigt und Identität stiftet.” Alle Teilnehmer zusammen und jeder mit jedem wird improvisieren: Kreative aus den Bereichen Bildende Kunst, Musik, Tanz, Spoken Word Poetry und Performance rund um den Bodensee beteiligen sich an dieser dreitägigen Jam Session. Aus Vorarlberg nehmen der Poetry Slammer Muhammet Ali Bas, die Performance-Künstlerin Sandra Dorner alias “Bella Angora”und die Tänzerin Ursula Sabatin an der Künstlerbegegnung der IBK teil.

Die alle zwei Jahre stattfindende Künstlerbegegnung der Internationalen Bodensee Konferenz hat zum Ziel, Künstlerinnen und Künstler rund um den Bodensee durch gemeinsame spartenübergreifende Improvisation in einen Dialog zu bringen, Vernetzungen zu fördern und dem interessierten Publikum die Improvisation als künstlerische Ausdrucksform nahezubringen (IBK). Gastgeberland ist in diesem Jahr der Freistaat Bayern. Die Stadt Lindau stellt ihre Infrastruktur zur Verfügung.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Ausführliche Informationen über die Künstlerbegegnung sind auf www.ibk-kuenstlerbegegnung.org zu finden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Künstlerbegegnung der IBK in Lindau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen