AA

Knowle gescheitert

Für Julian Knowle kam am Mittwoch beim Tennis-Masters-Series-Turnier in Hamburg in der zweiten Runde das Aus. Trotz eines 6:0 im ersten Satz schied der Vorarlberger gegen Fernando Gonzalez aus.

Der Vorarlberger, der durch die Qualifikation in den Hauptbewerb des mit 2,425 Millionen Euro dotierten Bewerbs am Rothenbaum gekommen war, musste sich dem als Nummer 13 gesetzten Chilenen Fernando Gonzalez mit 6:0,4:6,2:6 geschlagen geben.

Zunächst sah es sogar danach aus, als ob nach Jürgen Melzer ein weiterer Österreicher das Achtelfinale erreichen könnte. Knowle, der zuvor in der Qualifikation u.a. Stefan Koubek und in der ersten Runde den US-Amerikaner Robby Ginepri glatt ausgeschaltet hatte, schien im ersten Satz an das Eilzugtempo des Niederösterreichers anknüpfen zu wollen und gab kein einziges Game ab.

Auch im zweiten Satz lag der Doppel-Spezialist bis zum Stand von 4:3 in Front, doch anschließend drehte Gonzalez auf und setzte sich letztlich doch noch klar durch. Knowle befand sich mit seinem Ausscheiden aber in prominenter Gesellschaft: Mit Tommy Haas (4:6,5:7 gegen Lleyton Hewitt) scheiterte der Lokalmatador ebenfalls in Runde zwei.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Knowle gescheitert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.