Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Königin verschenkte Pennies

Die britische Königin Elizabeth II. hat vor rund tausend Zuschauern in der Kathedrale von Manchester traditionell so genannte Gründonnerstagsmünzen verschenkt.

Die Queen, die in diesem Jahr ihren 81. Geburtstag feiert, überreichte am Donnerstag 81 Frauen und 81 Männern jeweils 81 Pennies (1,192 Euro).

Die Tradition hat ihren Ursprung im 12. Jahrhundert, als die britischen Könige an Gründonnerstag gebrauchte Kleidung an Bedürftige verschenkten. Der jetzige Betrag richtet sich ebenso wie das Alter der Empfänger nach dem Alter der Monarchin.

Die eigens für die Zeremonie geprägten Pennies sollten eigentlich an vom Königshaus ausgesuchte Pensionisten überreicht werden. Für zwei kurz vor dem mittelalterlich gestalteten Gottesdienst gestorbene Pensionisten empfingen Sohn und Enkelin die „Gründonnerstagsmünzen“ aus der Hand der Queen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Königin verschenkte Pennies
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen