AA

Knapp 3000 (!) Schüler im Seilspringen am Start

©privat
2850 Schüler aus 142 Klassen und 34 Schulen in Vorarlberg haben sich zur Premiere im Rope Skipping angemeldet.

Die leider nicht sehr erfreuliche COVID-19-Situation und die damit verbundenen notwendigen Maßnahmen und Verordnungen schränken das mögliche Bewegungsangebot im Schulsport sehr ein. Die Situation für die Sportlehrer ist äußerst herausfordernd.

Um in der nach den Semesterferien geplanten Präsenzphase an den Schulen wieder Bewegungsimpulse zu setzen, hat das Landesschulsportreferat mit Christoph Neyer und Conny Berchtold die sogenannte "Rope Skipping Challenge" für Schüler*innen der MS, SMS und AHS Unterstufe ausgeschrieben.

Die Rope Skipping Challenge findet bei der Premiere einen großen Anklang: 2850 Schüler (10 bis 14 Jahre) aus 142 Klassen und 34 Schulen in Vorarlberg haben sich zur Teilnahme angemeldet.

Den Klassen, die sich am ersten Tag der Ausschreibung angemeldet haben (ca. 650 Schüler*innen), stellt man gratis Sprungseile zur Verfügung. Schulen, die sich mit vielen Klassen an der Challenge beteiligen, erhalten von den langjährigen Partnern SPAR/INTERSPAR zusätzlich noch eine gesunde Jause für alle Schüler*innen und Lehrpersonen als „kleine Belohnung“.

Der Schulsport Vorarlberg plant in der schwierigen Phase der Pandemie auch weiterhin weitere Bewerbe (Ball Challenge, Laufimpulse), die an den einzelnen Schulen in den kommenden Monaten im Schuljahr 20/21 unter Einhaltung aller gültigen Corona-Schutzmaßnahmen stattfinden können.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Knapp 3000 (!) Schüler im Seilspringen am Start
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen