AA

Klocker: "Etablierung in der Vorarlbergliga"

Admira Dornbirn will sich in der Vorarlbergliga etablieren.
Admira Dornbirn will sich in der Vorarlbergliga etablieren. ©VOL.AT/Stiplovsek
Klassenerhalt ist kleiner Erfolg des ganzen Teams Mit dem Spiel gegen Bundesligist Cashpoint SCR Altach endete auch für die Kampfmannschaft der Admira vergangene Woche die Saison 2013/14.

Wir haben uns mit Admira Trainer Herwig Klocker über die erste Spielzeit in der Vorarlbergliga und die Planungen für die Zukunft unterhalten.

Der Klassenerhalt ist knapp geschafft – dein Resümee zur abgelaufenen Saison?

Der Klassenerhalt war unser erklärtes Saisonziel und das Erreichen des Nichtabstiegsplatzes kann man daher schon als kleinen Erfolg des ganzen Teams werten.

Hast du dir die Vorarlbergliga so schwer erwartet oder warst du etwas überrascht?

Da wir uns in der kleinen Vorarlberger Fußballszene auskennen, wussten wir von Anfang an, was uns in dieser guten Vorarlbergliga erwarten wird.

Nur mit ein paar Punkten mehr in der Endtabelle haben wir insgeheim schon gerechnet.

Wenn noch einmal Saisonstart wäre – was würdest du anders machen?

Natürlich das erste Spiel nicht verlieren, egal gegen welchen Gegner.

Was waren die Höhepunkte bzw. die Tiefpunkte der Saison?

Höhepunkte: Das erste Heimspiel mit dem Ergebnis von 8:2 gegen die Austria Lustenau Amateure oder der zu Null Auswärtssieg gegen den FC Lauterach, der gleichzeitig den Nichtabstieg bedeutete.

Tiefpunkte: Sämtliche Verletzungen der Spieler in dieser Saison – am schlimmsten der Kreuzbandriss von Elias Greber.

Nach der Saison ist vor der Saison – wie laufen die Planungen für die kommende Saison?

Die Planungen für die Saison 2014/2015 laufen schon seit längerer Zeit auf Hochtouren. Fünf Neuzugänge konnten wir bereits verpflichten (Christof Niklaas, Daniel Böhler, Kevin Defranceschi, Frederik Winner und Richard Kapp) sowie im Trainerstab den neuen Tormanntrainer Dieter Kleinknecht. Der Großteil des letztjährigen Kaders bleibt uns erhalten und somit sind wir gut aufgestellt für das zweite Jahr in der Vorarlbergliga.

Was sind die langfristigen Planungen bei der Admira – ev. Regionalliga?

Wir möchten den Weg mit Dornbirner Fußballern und den Eigenbauspielern des SC Admira Dornbirn weiter vorantreiben. Die Vorarlbergliga ist sicher eine gute Plattform zur Weiterentwicklung – die Regionalliga West ist noch weit, weit, weit entfernt – sich in der Vorarlbergliga etablieren ist unser gestecktes Nahziel.

Wo siehst du bei der Admira noch Verbesserungspotential?

Wir sind ein kleiner Verein und können jede Hilfe gut gebrauchen – nur so können wir bessere Möglichkeiten in allen Bereichen schaffen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Klocker: "Etablierung in der Vorarlbergliga"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen