AA

Kling rettete Altach einen Punkt

Der eingewechselte Stephan Kling rettete dem SCR Altach am Samstag mit einem Tor in der Nachspielzeit noch einen Punkt beim SV Mattersburg. | Meinungen

Die Partie begann mit einer Überraschung, Mattersburgs Topstürmer Carsten Jancker hatte den Fitnesstest bestanden und stand nach überwundenem Muskelfaserriss in der Startformation. Die Burgenländer waren von Beginn an hellwach und dem Führungstreffer näher, ein Atan-Schuss aus 20 Metern sprang aber von der Stange zurück ins Feld (3.). Dazu scheiterte Wagner (10.) an Altach-Goalie Krassnitzer und Schüsse von Fuchs (13.) und Mörz (15.) gingen am Tor vorbei. Altach versteckte sich zwar nicht, kam allerdings vor der Pause nur zu einer Topchance: Hutwelker, der nach einer Unsicherheit in der Mattersburger Abwehr an den Ball kam, schoss aber doch klar am Tor vorbei (14.).

Nach Seitenwechsel nahm das Spiel an Fahrt auf. Wagner spielte den Ball ideal in den Lauf von Michael Mörz, der zum verdienten 1:0 (47.) für die Lederer-Elf einschoss. Die Altacher schlugen aber postwendend zurück, nach einem Pfister-Freistoß gelang dem völlig frei stehenden Kirchler aus fünf Metern per Kopf der Ausgleich (48.). Die Mattersburger wirkten daraufhin geschockt und nach einem herrlichen Pass des überragenden Winkler brachte Schmid mit einem für Borenitsch unhaltbaren “Spitz” aus rund 20 Metern die Elf von Manfred Bender erstmals in Führung (55.). Nach einem Doppelpass mit Jancker machte Mörz seinen Doppelpack perfekt (63.). 17 Minuten vor dem Ende hatten Jancker und Co. die drei Punkte wieder in der Tasche, nach einem Fuchs-Freistoß missglückte die Altacher Abseitsfalle und der aufgerückte Pöllhuber staubte aus kurzer Distanz zum 3:2 (73.) ab. Trotzdem kam Altach zum ersten Punktgewinn im Burgenland, da Fuchs nach einem Hutwelker-Freistoß im eigenen Strafraum den Ball nicht wegbrachte und Kling zum 3:3 einschoss (95.). Davor hatte Wagner, dessen Heber an die Latte ging (86.), den Matchball ausgelassen.

Die Altacher, die in den vergangenen zehn Spielen nur einmal als Verlierer vom Platz gehen mussten, holten damit zum ersten Mal überhaupt im Pappelstadion einen Punkt und liegen mit 23 Zählern weiter vor Wacker Innsbruck (19) und Austria Kärnten (17) auf Rang acht.

SV Mattersburg – Cashpoint SCR Altach: 3:3 (0:0)
Pappelstadion, 4.800, SR Prammer
Torfolge: 1:0 (47.) Mörz, 1:1 (48.) Kirchler, 1:2 (55.) Schmid, 2:2 (63.) Mörz, 3:2 (73.) Pöllhuber, 3:3 (95.) Kling
Altach: Krassnitzer – Orman, Gramann, Carreno (46. Kling), Chinchilla (69. Bernardi) – Schmid, Kirchler, B. Winkler, Pfister – Hutwelker – Leonardo (82. Mattle)

Weitere Ergebnisse: 22. Runde
Salzburg – SV Ried: 2:0 (1:0)
FC Wacker Innsbruck – SK Rapid Wien: 1:1 (0:0)
LASK Linz – SK Austria Kärnten: 4:0 (2:0)
FK Austria Wien - Sturm Graz: 1:2 (1:2)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Kling rettete Altach einen Punkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen