AA

Klimaschutz in der Schule

Praktische Beispiele machten Theorie begreifbar.
Praktische Beispiele machten Theorie begreifbar. ©Elke Kager
Volksschule Nenzing

Mit Rucksäcken statt Schultaschen bepackt versammelten sich kürzlich die Kinder der Reformklasse an der Volksschule Nenzing in aller Frühe auf dem Pausenplatz: Eine Lehreinheit mit der Biologin Eva Burtscher-Schwarz bildete den Auftakt für ein Projekt zum Thema “Klimaschutz – Klimawandel”, mit dem sich die Kinder und Klassenlehrerin Elfriede Waldhart intensiv beschäftigten. Zuvor wanderte die Klasse zum Holzplatz nach Gampelün. “Eva erklärte uns sehr viel über unser Wetter. Wir spielten Spiele, danach bastelten wir in einem großen Sägewerk eine tolle Wetterstation. Die Wetterstation hat einen Thermometer, einen Hygrometer und ein Barometer eingebaut”, erzählt etwa Daniel in einem Aufsatz über die Erlebnisse.
Begeisterte Kinder
Generell zeigten sich die Schülerinnen und Schüler der Reformklasse von diesem Alternativunterricht begeistert: “Wir lernten, was für Windstärken es gibt, was eine Windrose ist und viel, viel mehr”, berichtet Isabella und auch Dominik berichtet über einen “sehr interessanten Tag”. Ähnliche Tage sollen für die insgesamt 21 Kinder der altersgemischten Reformklasse auch künftig auf dem Stundenplan stehen, Klassenlehrerin Elfriede Waldhart ist bereits eifrig am Planen. “Bedanken möchte ich mich stellvertretend auch für die Schüler bei Eva Burtscher-Schwarz für die tolle Gestaltung.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Nenzing
  • Klimaschutz in der Schule
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen