AA

Klien von Spa begeistert

Kimi Räikkönen (McLaren-Mercedes) war am Freitag im Freien Training der Formel 1 in Spa mit 1:45,104 Min. schnellster Pilot. Christian Klien zeigt sich vom anspruchsvollen Ardennen-Kurs begeistert.

Auf den Plätzen folgten Jenson Button (GBR) im BAR-Honda und Weltmeister Michael Schumacher im Ferrari. Das zweite Training für den 14. Lauf zur Formel-1-WM war gekennzeichnet von einem Unfall des australischen Testfahrers Ryan Briscoe, der seinen Toyota in der Eau Rouge zerstörte, selbst aber unverletzt blieb. Auch Schumacher, der am Sonntag seinen siebenten WM-Titel fixieren kann, verzeichnete einen Dreher.

Christian Klien war im Jaguar am Vormittag in 1:46,809 Min. nur 27 Tausendstel hinter seinem Teamkollegen Mark Webber ausgezeichneter Achter und war einer der fleißigsten Piloten. Im zweiten Training kam der Vorarlberger aber erst nach 30 Minuten auf die Strecke und fuhr die wenigsten gezeiteten Runden (8) aller Piloten und konnte sich nicht mehr verbessern. Mit 1:47,370 war er nur 18.

Trotzdem zog der 21-jährige ein positives Resümee des ersten Tages in Spa. „Das Fahren hier macht riesigen Spaß, du spürst hier die Geschwindigkeit am intensivsten von allen Strecken. Ich habe mich schnell zurecht und auf Anhieb wohl gefühlt. Man kann das Auto hier richtig ausreizen. Aber ich habe noch nicht hundertprozentig gepusht, deshalb erwarte ich mir für Samstag Einiges.“ Zu seiner ersten Durchfahrt im F1 der berühmt-berüchtigten Eau Rouge sagte Klien: „Der Jaguar liegt sehr gut. Ich habe noch einen Millimeter gelupft, aber die Passage geht sicher noch voll.“

Ergebnisse vom Freien Training

1. Training:
1. Anthony Davidson (GBR) BAR-Honda* 1:45,104 – 2. Michael Schumacher (GER) Ferrari 1:45,408 – 3. Rubens Barrichello (BRA) Ferrari 1:45,605 – 4. Björn Wirdheim (SWE) Jaguar-Cosworth* 1:46,658 – 5. Kimi Räikkönen (FIN) McLaren-Mercedes 1:46,674 – 6. Fernando Alonso (ESP) Renault 1:46,679 – 7. Mark Webber (AUS) Jaguar-Cosworth 1:46,782 – 8. Christian Klien (AUT) Jaguar-Cosworth 1:46,809

2. Training:
1. Räikkönen 1:44,701 – 2. Jenson Button (GBR) BAR-Honda 1:45,015 – 3. Michael Schumacher 1:45,137 – 4. Davidson* 1:45,437 5. Takuma Sato (JPN) BAR-Honda 1:45,451 – 6. David Coulthard (GBR) McLaren-Mercedes 1:45,507 -weiter: 13. Webber 1:46,471 – 18. Klien 1:47,370

* Testfahrer, am Samstag nicht am Start

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Klien von Spa begeistert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.