Klien gespannt aufs neue Auto

Am Mittwoch geht für Christian Klien die Formel-1-Saison 2007 los. Der Hohenemser Honda-Pilot wird in Valencia das neue Arbeitsgerät von Rubens Barrichello und Jenson Button einfahren.

Wie waren sechs Wochen ohne Motorenlärm auszuhalten? “Ich habe eine Woche zu Hause genossen, dann habe ich Vitantonio Liuzzi in Pescara besucht”, erzählt Christian Klien. “Eine Trainingseinheit gab es mit Daniel Devigili in Lech, letzte Woche war ich im Honda-Werk in England. Und jetzt bin ich gespannt auf das neue Auto.” In seinen Einzelteilen hat er den neuen Boliden in Brackley bereits gesehen. Einer der neuen RA107 wird am Donnerstag in Valencia (noch ganz in Schwarz und ohne Sponsorenkleber) präsentiert und eingefahren, mit dem zweiten gibt es Tests im Windkanal in England. Den Shakedown absolvierte am Montag James Rossiter in Silverstone. “In drei Wochen in Jerez werden dann die beiden neuen Fahrzeuge unterwegs sein.”

Neben den Tests ist Klien auch in PR-Aktionen eingespannt: Nächste Woche vertritt er das Honda-Team beim Formel-1-Festival in Abu Dhabi, das sich um ein Grand-Prix-Rennen bewirbt. Und in Portugal steht Klien bei der Vorstellung des neuen Civic Pate.

Räikkönen drehte die ersten Runden im Ferrari
Kimi Räikkönens erste Testfahrt für Ferrari im Vorjahresmodell ist am Dienstag problemlos verlaufen. Wegen Schneerisikos auf der ursprünglich vorgesehenen Firmenstrecke in Fiorano verlegte das italienische Formel-1-Team die Premiere des finnischen Piloten nach Vallelunga bei Rom. Räikkönen, der den zurückgetretenen siebenfachen Weltmeister Michael Schumacher ersetzt, drehte insgesamt 18 Runden. Wie Ferrari-Sprecher Luca Colajanni mitteilte, soll der zweifache Vizeweltmeister in der kommenden Woche erstmals den neuen F2007 testen.

Links zum Thema:
Honda Racing
Christian Klien

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Klien gespannt aufs neue Auto
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen