Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Klien erneut schneller als Liuzzi

Christian Klien war am Donnerstag am zweiten Testtag auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona im Force India erneut schneller als Vitantonio Liuzzi.

Heikki Kovalainen hat zum Abschluss der dreitägigen Formel-1-Testfahrten auf dem Circuit de Catalunya in Montmelo bei Barcelona am Donnerstag die Bestzeit erzielt. Der finnische Renault-Pilot drehte 81 Runden, seine schnellste fuhr er in 1:20,659 Minuten und war damit 0,385 Sekunden schneller als der zweitplatzierte Ferrari-Pilot Felipe Massa (1:21.044/92 Runden). Drittschnellster war der Franzose Franck Montagny im Toyota (1:21.363/85 Runden).

Der für den Spyker-Nachfolger Force India testende Christian Klien erzielte in 83 Runden die Bestzeit von 1:23,084, was den 15. Rang bedeutete. Von den Anwärtern auf ein Force-India-Cockpit war außer dem Vorarlberger nur der Italiener Vitantonio Liuzzi im Einsatz. Er war als 17. wie am Mittwoch langsamer als Klien. Die schnellste seiner 92 Runden beendete Liuzzi in 1:23,206 Minuten.

Die nächsten Testfahrten finden von 4. bis 6. Dezember in Jerez statt. Danach will sich Force India auf seine Fahrerpaarung für 2008 festlegen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Klien erneut schneller als Liuzzi
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen