AA

Klien auf Tuchfühlung

Christian Klien erfüllt absolut die hohen Erwartungen. Bei seinem insgesamt inzwischen schon achten Jaguar-Testtag hämmerte er tolle Rundenzeiten in den Asphalt, war sogar minimal schneller als sein Teamkollege Mark Webber.     

Am Freitag stehen zwar in Jerez nochmals Reifentests an, aber am Donnerstag - am dritten Jerez-Testtag – legte Christian Klien am Nachmittag schon mal zwischendurch schnelle “Qualifying-Runden” hin. Gegen Ende einer Testwoche überkommt das Ego einen jeden Rennfahrer, man will doch eine gewisse Standortbestimmung ausloten. Mit seiner persönlichen Bestzeit von 1:18.726 feilte “C. K.” mehr als eine Sekunde von seiner Bestmarke weg und war sogar um fünf Hundertstelsekunden schneller als sein Teamkollege Mark Webber.

Jaguar-Testleiter Tony Barrows zeigte sich vom Verlauf der Tests zufrieden und machte vor dem letzten Testtag am Freitag eine Zwischenanalyse: “Christian verrichtet wie immer einen tollen Job und dreht unglaublich viele Runden. Auch körperlich scheint es von Tag zu Tag besser zu gehen.” Insgesamt erfüllt Klien absolut die hohen Erwartungen, der Hohenemser hat kein Problem mehr mit dem Linksbremsen, gewinnt immer mehr Vertrauen in seine “880-PS-Kanonenkugel”.

Großes Medieninteresse herrschte übrigens am Donnerstag, als mit Ho-Pin Tung erstmals in der F-1-Geschichte ein Chinese mit dem BMW-Williams einen GP-Boliden steuerte. Der erst 20-Jährige, der heuer die Formel-BMW-Asia-Meisterschaft gewann, fuhr auf eine Zeit von 1:22.082 und seinen Renner kurz darauf in die Botanik. Ebenfalls beweisen musste sich der Schweizer Neel Jani in einem Sauber-Auto. Der Bieler zeigte eine ansprechende Leistung und darf sich große Hoffnungen auf den Job als Sauber-Testpilot machen.

Formel-1-Testfahrten im spanischen Jerez (3. Testtag):
1. Pedro de la Rosa (Esp) McLaren-Mercedes: 1:16.210
2. Fernando Alonso (Esp) Renault: 1:16.705
3. Marc Gené (Esp) BMW-Williams: 1:17.162
4. Juan-Pablo Montoya (Kol) BMW-Williams: 1:17.339
5. Alex Wurz (Aut) McLaren-Mercedes: 1:17.665
6. Frank Montagny (Fra) Renault: 1:17.777
7. Luca Badoer (Ita) Ferrari: 1:18.335
8. Rubens Barrichello (Bra) Ferrari: 1:18.371
9. Takuma Sato (Jap) Jordan-Honda: 1:18.433
10. Cristiano da Matta (Bra) Toyota: 1:18.584
11. Christian Klien (Aut) Jaguar-Ford: 1:18.726
12. Mark Webber (Aus) Jaguar-Ford: 1:18.776
13. Oliver Panis (Fra) Toyota: 1:18.835
14. Jenson Button (Gbr) BAR-Honda: 1:19.656
15. Neel Jani (Sui) Sauber-Petronas: 1:20.271

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Klien auf Tuchfühlung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.