AA

Klien auch 2006 bei Red Bull

Christian Klien soll auch 2006 für das Red Bull Racing Team in der Formel 1 fahren. Nach einer "Übergangssaison" mit David Coulthard könnte das Fahrerduo bei entsprechende Leistungen dann Liuzzi/Klien heißen.

Die neue Formel-1-Saison beginnt am 6. März mit dem Grand Prix in Australien – und noch ist nicht klar, wer neben David Coulthard das zweite Cockpit besetzen wird. Dafür denkt man bereits an die Saison 2006 – und da soll dann das RB-Fahrerduo Christian Klien und Vitantonio Liuzzi heißen. Das kommende Jahr wird beim Rennstall als Übergangssaison angesehen, in der mit Hilfe von Coulthard das Auto weiterentwickelt werden soll. Um dann im Jahr darauf mit den Red-Bull-Junioren anzugreifen: „Mit Coulthard haben wir einen Vertrag auf ein Jahr,” sagt Motorsportchef Helmut Marko. Wenn Klien und Liuzzi gute Leistungen bringen, ist es gut möglich, dass wird die beiden als Fahrer nehmen.”

Vater Johannes Klien wollte zur Vertragsdauer keine Stellung nehmen. Und Christian selbst ist voll auf die Tests nächste Woche in Spanien fokussiert. „Alle sind schon sehr gespannt, bis wir wieder ins Auto einsteigen können.” Am Freitag ist Klien im Werk in Milton Keynes, am Samstag steht dann eine Autogrammstunde bei der Motorshow in Birmingham auf dem Programm.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Klien auch 2006 bei Red Bull
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.