Kläglicher Auftritt von Britney Spears

US-Sängerin Britney Spears hat mit ihrem langerwarteten Comeback bei den MTV Video Music Awards Hohn und Verachtung von Kollegen und Kritikern geerntet.   |   

Als Stripperin im Glitzer-Bikini und kniehohen Stiefeln verkleidet, bewegte sich die 25-Jährige am Sonntag bei ihrer Performance unbeholfen über die Bühne – Spears’ neue Single „Gimme More“ kam dabei nur als Aufzeichnung vom Band.

„Sie hat es echt versaut“, sagte Klatschkolumnist Perez Hilton. „Jeder weiß, dass Britney nur Playback macht, aber das liegt daran, dass sie so viel tanzt. Diesmal hat sie sich kaum bewegt. Es war schrecklich. Es tat weh. Es war peinlich.“ Während sich Britney – immer wieder unterstützt von mehreren Tänzern – über die Bühne schleppte, sprachen die Blicke aus dem Publikum Bände: Mit irritiertem Ausdruck auf dem Gesicht beobachtete Rapper 50 Cent die Darbietung seiner Kollegin. Spears hatte in jüngster Vergangenheit weniger mit ihrer Musik als mit ihrem krisenreichen Privatleben Schlagzeilen gemacht. Die Mutter zweier Kinder veröffentlichte ihr letztes Studio-Album 2003.

Neben Britneys Auftritt wirkten die Preisverleihungen des Abends fast nebensächlich. Der Ex-Freund der Sängerin, Justin Timberlake, nahm insgesamt vier Preise mit nach Hause, darunter den für den Künstler des Jahres. Die wichtigste Auszeichnung des Abends, die des besten Videos, erhielt R&B-Sängerin Rihanna für ihren Hit „Umbrella“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Kläglicher Auftritt von Britney Spears
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen