Klein aber fein

Die Neger aus dem Silbertal mit ihrem Wildschwein.
Die Neger aus dem Silbertal mit ihrem Wildschwein. ©Foto: str
Faschingsumzug Silbertal

. Ganz Silbertal war an diesem Samstag Nachmittag auf den Beinen, als in der Gemeinde im Montafon der Faschingsumzug angesagt war. Und der Wettergott hatte es gut gemeint mit den Silbertalern und ließ die Sonne vom Himmel scheinen, sodass der kleine aber feine Umzug bei angenehmen Temperaturen die Runde machte. Organisiert wurde der Fasching vom bewährten Team der Montafoner Bergfreunde, die auch die die Getränkestation des Umzuges beim Spar-Markt verantwortlich waren. Neben Avataren aus der Volksschule Silbertal gab es auch wilde Löwen vom Kindergarten oder Fred Feuerstein in seinem Steinzeitmobil zu sehen.
Originell
Absolut bewundernswert war auch eine Gruppe von Negern, die neben einem dampfenden Kessel auch gleich ein erlegtes Wildschwein mitführten. Die Trachtengruppe war in diesem Jahr als Hippies unterwegs und auch eine Gruppe von Igeln verteilte neben Süßigkeiten auch köstliche Äpfel. Beendet wurde der Umzug von den Gothik-Hexen, die neben Spinnweben ebenfalls Süßes an die zahlreichen Zuschauer verteilten. Im Anschluss an den Umzug ging es dann im Vereinshaus hoch her. Mit Einlagen der Kindertanzgruppe der Trachtengruppe sowie Episoden vom “Kilkablättli” feierten die Silbertaler Mäschgerle den Fasching noch ganz ordentlich an diesem Samstag.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Silbertal
  • Klein aber fein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen