Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Klaut Modern Talking?

Der neue Modern-Talking-Song „Juliet“ ist nach Ansicht von Starproduzent Boris Dlugosch gestohlen. Der Song sei vom Lied einer französischen Band abgekupfert.

Das neue Werk von Dieter Bohlen klinge wie eine Kopie des Dance-Hits „Starlight“ der französischen Band Supermen-Lovers, sagte Dlugosch in einem am Mittwoch veröffentlichten Interview der Zeitschrift „Max“.

„Der Modern-Talking-Song ist total geklaut. Nicht nur das Sample der Supermen-Lovers sondern auch die Hookline des Siebziger-Jahre-Hits ’I love the Nightlife’“, sagte Dlugosch. Bohlen erklärte lediglich, die Idee zu dem Song sei ihm bei einer Partynacht in der Hamburger Promi-Bar „Wollenberg“ gekommen. Sowohl die französische Band als auch Bohlen veröffentlichen bei der Plattenfirma BMG. Deren französisches Büro gab an, man sei informiert und werde die Sache weiter verfolgen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Klaut Modern Talking?
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.