AA

Klasseleistung von Mountainbiker Scherrer

Julius Scherrer wurde in Italien Fünfter
Julius Scherrer wurde in Italien Fünfter ©VN-TK
Der 18-jährige Übersaxner wurde in Italien starker Fünfter

ÜBERSAXEN. Nach seinem sensationellen dritten Platz im Eröffnungsrennen in Langenlois in Niederösterreich präsentierte sich der Übersaxner Julius Scherrer auch im zweiten Mountainbike-Rennen von seiner allerbesten Seite. Das Rekordteilnehmerfeld von 165 Startern aus dreizehn Nationen war beim XCO Rennen in Via Castello San Felice in Verona am Start. Hinter den drei Fahrern aus Frankreich mit Sieger Adrien Boichis, dem Dritten Pierrick Burnet und dem Vierten Paul Magnier sowie dem Zweitplatzierten Schweizer Nils Aebersold wurde Julius Scherrer ausgezeichneter Fünfter. Dem erst 18-jährigen Athlet vom Bike Works Team Feldkirch fehlten nur 53 Sekunden auf das Podest. Als Lohn für die abermalige Klasseleistung erhielt der Oberländer wieder wichtige zwölf UCI-Weltranglistenpunkte gutgeschrieben. Scherrer hat nach den beiden Rennen in Langenlois und Verona schon 28 UCI-Zähler auf die Habenseite gebracht. „Ich kann es noch gar nicht glauben in so einem sehr stark besetzten Rennen eine Spitzenplatzierung erreicht zu haben. Der Saisonstart hätte nicht besser starten können. Mit der europäischen Spitze der Junioren auf einem so hohen Niveau mitzuhalten ist nicht selbstverständlich“, so ein überglücklicher Julius Scherrer. VN-TK

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Übersaxen
  • Klasseleistung von Mountainbiker Scherrer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen