Klarer Heimsieg macht Meisterfeier der Lustenauer Austria perfekt

Die Fans bereiteten den Spielern eine perfekte Meisterfeier.
Die Fans bereiteten den Spielern eine perfekte Meisterfeier. ©GEPA
Die Austria jubelte zum Abschluss der Saison über einen 4:0-Kantersieg gegen die Young Violets und sorgte somit für einen perfekten Start der Meisterfeier. Dornbirn unterliegt Wacker Innsbruck deutlich.
Meisterteller für die Austria-Spieler
NEU

Nach dem fixierten Meistertitel und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bundesliga ging heute in Lustenau das letzte Saisonspiel über die Bühne.

Vor der Übergabe der Meisterschale wollte die Austria dabei gegen die Young Violets unbedingt einen Sieg einfahren.

Und die Lustenauer gingen bereits nach 10 Minuten durch Cheukoua mit 1:0 in Führung. Nachdem Tabakovic in der 22. Minute die nächste große Chance liegen ließ, dauerte es bis zur 39. Minute als Cheukoua den Ball im Fallen zum 2:0 über die Linie brachte. Noch vor der Pause sorgte Bryan Silva Teixeira mit dem 3:0 für eine Vorentscheidung.

Tabakovic trifft zum Abschied

In der zweiten Halbzeit wechselten die Lustenauer ordentlich durch und ermöglichten dadurch noch mehreren Spielen einen schönen Saisonabschluss. Dennoch blieben die Hausherren das bessere Team und erhöhten durch einen verwandelten Elfmeter von Tabakovic in der 68. Minute auf 4:0. In der 74. Minute wurde der Torschützenkönig bei seinem letzten Spiel für die Austria unter großem Jubel ausgewechselt. Nächste Saison trifft man sich bei den Duellen mit der Wiener Austria wieder.

Am Ende blieb es beim 4:0-Sieg der Lustenauer Austria und der Jubel kannte im Anschluss keine Grenzen. Ein perfekter Abschluss einer perfekten Saison.

Dornbirn beendet Saison am Tabellenende

Für den FC Dornbirn ging das letzte Spiel einer enttäuschenden Saison heute bei Wacker Innsbruck über die Bühne. Ausgerechnet bei dem Verein, der dank dem finanziell bedingten Rückzug aus dem Profifußball den Verbleib der Dornbirner in der 2. Liga ermöglichte. Im somit bedeutungslosen Spiel gingen die Hausherren in der 10. Minute durch Ronivaldo mit 1:0 in Führung. Nach einigen weiteren Chance auf beiden Seiten erhöhte Jong-min Seo kurz vor der Pause auf 2:0.

Kurz nach der Pause erhöhte Jong-min Seo auf 3:0 (54.) - das Spiel war nun endgültig entschieden. An diesem Spielstand änderte sich bis zum Ende nichts mehr und der FC Dornbirn beendete die Saison am Tabellenende. Dank des freiwilligen Abstiegs der Juniors Oberösterreich und dem finanziell bedingten Abstieg von Wacker Innsbruck bleiben die Rothosen dennoch in der 2. Liga.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Klarer Heimsieg macht Meisterfeier der Lustenauer Austria perfekt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen