Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kitzbühel: "Arnie" mit Freundin und Sohn "back" am Hahnenkamm

"Terminator" rief Skifans "Hasta la vista, baby" zu.
"Terminator" rief Skifans "Hasta la vista, baby" zu. ©AP
Die Hahnenkammabfahrt am Samstag ist in Sachen Prominenz einmal mehr im Zeichen von Arnold Schwarzenegger gestanden. Die "Steirische Eiche" kam diesmal mit Freundin Heather Milligan und Sohn Patrick zur Streif. Der von Fotografen umringte "Terminator" fieberte vor allem mit den Österreichern mit und zeigte sich sichtlich schockiert über die schweren Stürze.
Promis fieberten im Ziel mit
"Arnie" bei der Weißwurstparty
Kitz-Horrorabfahrt abgebrochen

Der Weg vom VIP-Zelt im Zielgelände zur Ehrentribüne geriet für Schwarzenegger wieder zum Spießrutenlauf. Fast im Spalier standen die Skifans vor dem Zelt und warteten vor allem auf ihn. Und dann kam er: mit Lodenmantel, Hut und Sonnenbrille. Die Fotografen kannten kein Halten mehr, bis zur Tribüne konnte sich der Steirer samt Gefolge nur mehr in Mini-Schritten fortbewegen.

Erstmals mit Freundin und Sohn

Zum ersten Mal war der ehemalige Gouverneur von Kalifornien mit Freundin und Sohn bei der Streif-Abfahrt aufgetaucht. Bisher hatte er Freundin Heather und Sohn Patrick, seines Zeichens aufstrebender Jung-Schauspieler und Ex-Freund von Popstar Miley Cyrus, nur einzeln zu den Rennen mitgenommen. Ebenfalls mit im Schwarzenegger-Gefolge waren sein enger Freund, der deutsche Schauspieler und ehemalige Bodybuilder Ralf Möller, sowie Neffe und Anwalt Patrick Knapp.

“Glücklich, wieder in Österreich zu sein”

Mehrere Minuten lang lehnte der Hollywoodstar dann vor Beginn des Rennens alleine am Tribünengeländer und genoss den Blick auf die Massen entlang der Abfahrt. “Ich bin glücklich, wieder in meinem Heimatland Österreich zu sein”, meinte der 68-Jährige schließlich im Ö3-Interview. Um dann einen seiner berühmtesten Film-Sprüche folgen zu lassen: “Hasta la vista, baby”. Nach dem schweren Sturz Aksel Lund Svindals und der darauffolgenden Pause zogen sich Schwarzenegger und seine Begleiter dann wieder in das VIP-Zelt Harti Weirathers zurück. Nicht wenige Prominente hatten bereits zuvor die VIP-Tribüne verlassen.

Auch Jason Statham fieberte mit

Hinter Schwarzenegger saß während des Rennens ein weiterer Hollywoodstar: “The Expendables”-Kollege Jason Statham. Der Brite hatte am Abend zuvor die “Audi Night” in der Innenstadt besucht. Begleitet wurde er dorthin unter anderem von Schwarzenegger-Neffe Knapp. Der zweite große Schauspielstar der “Audi Night”, Oscar-Gewinnerin Gwyneth Paltrow, wurde bei der Hahnenkammabfahrt indes nicht gesichtet.

Sorge um gestürzte Rennläufer

Anwesend waren hingegen wieder viele Kitz-Stammgäste wie Niki Lauda, Gerhard Berger, Bernie Ecclestone, Franz Klammer, DJ Ötzi oder TV-Moderator Kai Pflaume. Auch Franz Viehböck, der erste Österreicher im Weltraum, ließ sich die Abfahrt nicht entgehen. Ebenso wie der Schlagersänger und selbst ernannte “Volks Rock’n’Roller” Andreas Gabalier, der nach einem Auftritt in der Schweiz am Freitagabend wieder dem Ruf der Gamsstadt folgte. Nach Jubel zumute war den Promis aber nicht, ihnen allen stand die Sorge um die gestürzten Rennläufer ins Gesicht geschrieben.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Kitzbühel: "Arnie" mit Freundin und Sohn "back" am Hahnenkamm
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen