Kirchliche Trauung im Jubeljahr nachgeholt

Sulz. Am Freitag den 2. Jänner 2009 feierten Maria und Emmerich Berger ihre goldene Hochzeit im Kreise ihrer Kinder, Enkel und Urenkel. Bilderserie

Am 2. Jänner 1959 gaben sich Maria und Emmerich Berger auf dem Standesamt des steirischen Kurortes Oberzeiring das Jawort.
Bald zog es die Bergers über den Arlberg in ihre neue Heimat, die Gemeinde Sulz. In den darauf folgenden Jahren wuchs die Familie. Sechs Kinder, vier Mädchen und 2 Buben kamen dazu. Während sich Maria der Hausarbeit widmete, war Emmerich viele Jahre als Baggerfahrer bei der Fa. Nägele Bau tätig. Nun ist der Jubilar aber schon seit mehreren Jahren im verdienten Ruhestand.
Doch die kirchliche Trauung wurde nicht vergessen und genau 50 Jahre später, am Tage der „goldenen Hochzeit” nachgeholt. Am 2. Jänner 2009 gaben sich Maria und Emmerich Berger in der Pfarrkirche Sulz vor Pfarrer Karl Schuchter das Jawort. Die Messfeier in der örtlichen Pfarrkirche wurde von ihren Kindern eindrucksvoll gestaltet, verschönert noch von Musikschuldirektor Ingold Breuss und dessen Gattin Christine, welche das Ave-Maria in beeindruckender Art und Weise zum Besten gaben, sowie zwei Mitgliedern des Männerchores Rankweil.
Mitgefeiert haben natürlich auch ihre 13 Enkel, sowie ihre Lieblinge, die 5 Urenkel.
Im Anschluss an die Trauung gratulierte neben der Sulner Bevölkerung, Bürgermeister Karl Wutschitz, der die Glückwünsche und das Ehrengeschenk der Gemeinde, aber auch jene des Landes Vorarlberg und von Landeshauptmann Dr. Herbert Sausgruber überbrachte, sowie die Schützenmusik Sulz, die den Jubilaren ein Ständchen spielte.
Im Anschluss an die Trauung ging es mit einer Luxus-Karosse in den Gasthof Löwen, wo das Jubiläum und die kirchliche Trauung noch gebührend gefeiert wurden.
Helmut Welte

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Kirchliche Trauung im Jubeljahr nachgeholt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen