AA

Kirchler bleibt ein Altacher

©VMH
Ein klares Nein erteilte cashpoint SCR Altach in Richtung Wacker Innsbruck. Auch Roland Kirchler selbst - der einen laufenden Vertrag besitzt - hatte nie an einen vorzeitigen Transfer gedacht. | Hintergrund

Die Tiroler wollten den Mittelfeldspieler vor dem Transferende (31. August) unter Vertrag nehmen.

Nach der guten Leistung gegen Austria Wien will man im Lager der Altacher in den beiden nächsten Partien gegen den LASK – am Freitag zu Hause bzw. am 15. September nach der Länderspielpause in Linz – das Punktekonto erhöhen. Im Training fehlten allerdings wichtige Stützen. Kai Schoppitsch hat Adduktorenprobleme, kann im Moment nur leicht laufen. Oliver Mattle hatte vor dem Spiel gegen die Austria einen Belastungstest nicht bestanden. Seine Oberschenkel-Zerrung dürfte auch bis Freitag nicht ausgeheilt sein. Und Stephan Kling war ebenfalls nicht anwesend. Den Deutschen plagen muskuläre Probleme. Pech auch für Kotrainer Rade Plakalovic, dem nach einem Bienenstich ein Gips verabreicht wurde.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Kirchler bleibt ein Altacher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen