AA

Kirchensegnung und Patrozinium

Am Sonntag, den 13. November, wird die renovierte Gaißauer Kirche gesegnet.
Am Sonntag, den 13. November, wird die renovierte Gaißauer Kirche gesegnet. ©A. J. Kopf
Kirchensegnung in Gaißau

Festgottesdienst am Sonntag, den 13. November 2011, um 8:45 Uhr

Die Pfarrgemeinde Gaißau lädt anlässlich des Patroziniums der Pfarrkirche St. Othmar zum Festgottesdienst ein. Am Sonntag, den 13. November, wird im Rahmen des Gottesdienstes auch die gerade umfassend renovierte Kirche gesegnet. Anschließend kleiner Umtrunk im Klostersaal.

Der Festgottesdienst beginnt um 8:45 Uhr, die musikalische Gestaltung übernimmt der Kirchenchor Gaißau mit einer Auswahl unterschiedlicher Lieder. Pfarrer Willi Schwärzler und Diakon Rikard Toplek segnen das Gotteshaus, das während des vergangenen Sommers umfassend renoviert worden ist. Das Patrozinium ist Anlass für die Festpredigt von Mag. theol. Verena Brunner.

Im Anschluss an den Festgottesdienst lädt die Pfarrei in den nahen Klostersaal zum „Othmärla“, dem traditionellen Umtrunk des Kirchenchores mit kleinem Imbiss. Dabei stellt Diakon Rikard Toplek auch den neuen Internetauftritt der Pfarrei Gaißau vor, der am kommenden Wochenende online gehen soll.

Erbschaftsspende
Die besonders gut geglückte Renovierung der Pfarrkirche in Gaißau ist bereits finanziert. Neben Beiträgen von Gemeinde und Diözese war es vor allem ein großzügiges Legat eines vor wenigen Jahren verstorbenen Gaißauers, mit dem die Kosten abgedeckt werden konnten. Der Erblasser wollte ungenannt bleiben. Er widmete den Betrag ausdrücklich für eine Renovierung der Kirche.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gaißau
  • Kirchensegnung und Patrozinium
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen