AA

King of the Water-Tour findet eine Fortsetzung

Die Snowboardsieger mit Organisator Chisi Speckle.
Die Snowboardsieger mit Organisator Chisi Speckle. ©VOL.AT/Privat
Brand. Die King Tour 2012 gehört schon wieder der Geschichte an. Am vergangenen Wochenende wurden die neuen Kings of the Water gefeiert und prämiert.

Es waren wahrhaftig würdige Tourstops bei Kaiserwetter. Laterns als Auftakt-Stop, der Klassiker am Sonnenkopf und die Neuauflage im Brandnertal sorgten für eine spektakuläre Serie. Lediglich der finale Stop am Hochjoch wurde von Regen und Nebel behindert. Dennoch: alle Teilnehmer waren super motiviert und begeistert und hatten ihren Spaß bei der 12er Tour.

Der Beste möge gewinnen

Am Ende waren es dann ganz wenige Punkte in der Gesamtwertung die für den Toursieg entscheidend waren. Bei den Skifahrern holte sich Richard Bitschnau knapp vor Daniel Bitschnau den Sieg und krönt sich zum ersten Mal als KING Tour Sieger. Auf den 3. Platz landet Marco Vonbank.

Bei den Snowboardern hatte ex-KitePro Christian „Bibi“ Passenegg ein Händchen fürs Wasser. Er dominierte klar die „Einbrettfahrer“ Wertung an und sicherte sich schon nach dem 3. Tourstop den Titel. Beide Sieger reisen nun nach Portugal und verbringen dort eine Woche am Strand im Portugal Surfcamp inkl. Surfkurs. (www.portugalsurfcamp.com)

Für 2013 laufen bereits wieder die Gespräche sodass eine Fortsetzung der Tour gewährt ist. Organisator Chisi Speckle: „Absolut keine Selbstverständlichkeit und deshalb ein großes Dankeschön an unsere Partner Skigebiete und Sponsoren, Raiba, Head, Fohrenburger, Sajas und Red Bull sowie den Helfern bei der Tour als auch unserem Medienpartner Wann&Wo“.

Information und Bilder zur Tour gibt es unter www.kingofthewater.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • King of the Water-Tour findet eine Fortsetzung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen