AA

Kinderfasnat z´Schru

Die Karra-Bötz aus Gantschier sorgten für viel Aufsehen.
Die Karra-Bötz aus Gantschier sorgten für viel Aufsehen. ©str
Über 1200 Kinder trafen sich zum großen Kinderfaschingsumzug in Schruns
Impressionen vom Kinderfasching in Schruns

Es herrschte ein geordnetes Durcheinander um 14 Uhr auf dem Schulpülatz der Mittelschule Schruns Dorf, als sich die kleinen Faschingsnarren zum großen Kidnerumzug trafen. Fast 30 Gruppen konnte die Organisatorin Conny Schlatter in diesem Jahr bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Frühlingstemperaturen begrüßen. Beinahe alle Volksschulen aus der Umgebung sowie beide Mittelschulen aus Schruns machten bei dem bunten Treiben mit. Auffallend war, dass der Trend bei den Kostümierungen dieses Jahr ganz klar beim Clown lag.

Trendsetter: Clown

Diesen sah man in diversen Facetten bei dem großen Umzug. Ob als Harlekin oder klassisch bunt in weiter Hose oder sogar im Kleid, Clowns gab es in fast jeder Varianten an diesem Nachmittag. Doch auch schwitzende Schneemänner, gelbe Plastiksäckle, bunte Zauberwürfel, lustige Waldkobolde, abgehobene Weltraumastronauten oder mit Stroh bedeckte Karra-Bötz, der Fantasie schienen keine Grenzen gesetzt. Zur Freude der Teilnehmer hatten es sich auch zahlreiche Zuschauer nicht nehmen lassen, sich zu verkleiden und so feierten Besucher wie Teilnehmer des großen Umzugs die fünfte Jahreszeit gemeinsam ausgelassen mit viel Zuckerle und einer Festwurst am Ende für alle Teilnehmer.

Fantasievoll

Für die Kinder gab es im Anschluss noch eine Disco im Foyer der Mittelschule Schruns-Dorf, während sich die Erwachsenen im Speisesaal trafen und das bunte Treiben etwas ruhiger ausklingen ließen. Neben zwei Harmoniemusiken sorgten auch zwei Guggamusik-Formationen während des Umzugs für ordentlich Stimmung, sodass der bunte Tross mit viel Schall und Musik durch den Ortskern zog und dabei auch viel Applaus erntete.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Kinderfasnat z´Schru
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen