AA

Kinderaugen leisten Schwerarbeit

Schwarzach - Optimales Sehen ist für Schüler besonders wichtig. Die schulische Leistung hängt auch mit der Sehkraft von Kindern zusammen. VOL Live sprach mit Optiker Rudi Präg, wieso gutes Sehen für Kinder so wichtig ist und was beim Kauf einer Kinderbrille beachtet werden sollte.
Interview mit Rudi Präg

„Optimales Sehen für Kinder ist besonders wichtig, da 90 Prozent der Sinneswahrnehmungen über die Augen wahrgenommen werden und somit ist die Entwicklung des Kindes ganz maßgeblich verbunden mit gutem Sehen“, sagt Rudi Präg, Innungsmeister der Optiker in Vorarlberg.

Es ist aber nicht leicht die Sehschwäche eines Kindes zu erkennen. Wie kann nun so eine Schwäche frühzeitig erkannt werden? Präg weiß auf was zu achten ist: „Es gibt natürlich mehrere Anzeichen wenn Kinder schlecht sehen. Das können reiben der Augen, Augen zusammen kneifen, Kopfweh und rasches Ermüden der Kinder sein. Doch es ist auch möglich, dass diese Ursachen in dieser Art überhaupt nicht auftreten.“

Eltern suchen am besten einen Fachmann auf, um die Sehfähigkeit ihrer Kinder abklären zu lassen. Doch Kinderbrille ist nicht gleich Brille. Beim Kauf einer Kinderbrille ist deshalb einiges zu beachten: „Eine Kinderbrille ist keine zu klein geratene Erwachsenenbrille. Die Kinderbrille ist den physionomischen Gegebenheiten des Kindes angepasst.“

Interview mit Optikermeister Rudi Präg

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kinderaugen leisten Schwerarbeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen