AA

Kinder- und Jugendanwalt: Landesregierung bestätigt Michael Rauch

Michael Rauch wurde als Vorarlberger Kinder- und Jugendanwalt bestätigt.
Michael Rauch wurde als Vorarlberger Kinder- und Jugendanwalt bestätigt. ©VLK/A. Serra
Michael Rauch wird für weitere fünf Jahre der Kinder- und Jugendanwaltschaft (KiJa) des Landes Vorarlberg vorstehen. Diese Personalentscheidung hat die Landesregierung in ihrer heutigen Sitzung am Dienstag gefasst.

Der engagierte Einsatz für die Anliegen von Kindern und Jugendlichen in den letzten 15 Jahren sei ausschlaggebend gewesen, Michael Rauch erneut mit der verantwortungsvollen Funktion zu betrauen, erklärte Landeshauptmann Markus Wallner. Rauch war erstmals 2002 zum Kinder- und Jugendanwalt bestellt und bereits 2007 in seiner Funktion bestätigt worden. Wallner hatte den 1961 geborenen Bruder von Landesrat Johannes Rauch (Grüne) bereits wiederholt für seine hohe Professionalität und den großen Sachverstand gelobt.

Zur Person

Michael Rauch wurde 1961 in Rankweil geboren. Er maturierte 1981 am Bundesgymnasium Feldkirch. Von 1991 bis 1994 absolvierte Rauch die Akademie für Sozialarbeit und von 2000 bis 2003 den Universitätslehrgang Personal- und Organisationsentwicklung. 1994 wechselte er in den Ambulanten Familiendienst des Vorarlberger Kinderdorfes. Acht Jahre lang sammelte er in dieser Einrichtung Erfahrung, ehe er 2002 erstmals zum Vorarlberger Kinder- und Jugendanwalt bestellt wurde.

(VLK/APA/Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kinder- und Jugendanwalt: Landesregierung bestätigt Michael Rauch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen