Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kinder dürfen in Frankreich nicht "Nutella" heißen

Französin wollte ihr Kinde Nutella taufen
Französin wollte ihr Kinde Nutella taufen ©AP
Ein Gericht in Nordfrankreich hat zwei Kinder davor bewahrt, zeitlebens wegen ihres Namens gehänselt zu werden. Die von den Eltern gewünschten Vornamen "Nutella" und "Erdbeere" für ihre Babys lehnte das Gericht ab.
Die beliebtesten Vornamen Österreichs
Die Vornamen der Zukunft

Diese Vornamen würden den Interessen der Kinder schaden,  hieß es am Montagabend bei der Staatsanwaltschaft von Valenciennes. Im Falle des Schoko-Nuss-Brotaufstrichs “Nutella” als Vorname beschloss das Gericht demnach eine Umbenennung des Kindes in “Ella”.

Fraisine statt Fraise

Im zweiten Fall, in dem das Gericht auf das Risiko von “Hänseleien” verwies, falls das Kind “Fraise” (deutsch: Erdbeere) genannt würde, entschieden sich die Eltern letztlich für einen altfranzösischen Vornamen aus dem 19. Jahrhundert: Das kleine Mädchen heißt jetzt “Fraisine”.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kurioses
  • Kinder dürfen in Frankreich nicht "Nutella" heißen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen