Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kilian Schöch ließ SC Röthis in Wolfurt jubeln

©VMH
Zwei Tore des neuen Goalgetters aus dem Vorderland entschieden die Partie

Der Liveticker mit Videos vom Spiel FC Wolfurt vs SC Röthis

„Wir haben uns kontinuierlich im Lauf des Herbstes auf allen Linien gesteigert und das war ein perfekter Abschluss mit einem hochverdienten Sieg“, freut sich Röthis Spielertrainer Mario Bolter nach dem überzeugenden 2:0-Erfolg beim heimstarken Wolfurt. Mit dem dritten Sieg in der Fremde rückten die Vorderländer noch vor der Hofsteig-Truppe auf den sechsten Rang vor. Röthis hat siebzehn Zähler in der Rückrunde des Grunddurchgang geholt und ist daher völlig zurecht zweitbestes Team. Mit seinen Saisontreffern sieben und acht war der neue Vollstrecker der Röthner Kilian Schöch der Matchwinner auf dem schwer bespielbaren Boden in Wolfurt. Nach einer schönen Vorlage von Julian Mair schoss der Eigenbauspieler mit einem scharfen Schuss ins lange Eck die Führung (26.). Nach gut einer Stunde die Entscheidung, als Kilian Schöch einen Sohler-Freistoß per Kopf aus kurzer Distanz verwertete (65.). Doppelpack Kilian Schöch hatte bei einem Querlattenkracher noch Pech (38.). Sei Bruder Felix Schöch nahm im eigenen Strafraum die Hand Gottes zur Hilfe, aber der Elferpfiff für Wolfurt blieb aus (19.). Wolfurt blieb schon zum sechsten Mal in Folge ohne Sieg. Allerdings vergab Solo-Sturmspitze Tobias Neubauer (12./52.) zwei Hochkaräter. Wolfurt verlor nicht nur das Spiel: Cotrainer Jürgen Erath erhielt vom Tiroler Unparteiischen Bramböck wegen SR-Kritik die Rote Karte (74.). Neben den Langzeitverletzten Aleksandar Umjenovic, Samuel Moosbrugger, Timothy Rist waren auch Nebojsa Balsic (Wade) und Martin Schertler (Knie) nicht einsatzfähig. „Der Gegner hatte mehr Siegeswille, aber meiner Mannschaft fehlt auch der Einsatz und die Laufbereitschaft“, war Wolfurt-Trainer Joachim Baur enttäuscht

Meusburger FC Wolfurt – SC Röfix Röthis 0:2 (0:1)

Sportplatz an der Ach, 350 Zuschauer, SR Bramböck (T)

Torfolge: 25. 0:1 Kilian Schöch, 65. 0:2 Kilian Schöch (Kopfball)

Gelbe Karte: 64. Djordjevic (Wolfurt/Foulspiel)

Meusburger FC Wolfurt (4-5-1): Godula; Troy (67. Klincov), Djordjevic, Ibrahim Erbek, Xaxer Natter; Mentin, Höfle (46. Brüstle), Meier, Harun Erbek, Benjamin Neubauer (75. Merk); Tobias Neubauer

SC Röfix Röthis (4-2-3-1): Wachter; Vogt, Christoph Stückler, Felix Schöch, Wehinger; Sohler, Bolter; Berthold (81. Franz), Kilian Schöch, Mair (67. Lehner); Wieser (86. Özkan) 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Kilian Schöch ließ SC Röthis in Wolfurt jubeln
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen