Kilde gewinnt auch die Abfahrt in Beaver Creek

Kilde triumphiert auch in der Abfahrt
Kilde triumphiert auch in der Abfahrt ©AP
Nach seinem gestrigen Erfolg im Super-G jubelt Alexander Aamodt Kilde auch in der heutigen Abfahrt. Matthias Mayer wird als bester ÖSV-Läufer Zweiter, Beat Feuz (SUI) komplettiert das Podest.

Nach zwei Super-G stand heute auf der "Birds of Prey" die Abfahrt der Herren auf dem Programm.

Bei Kaiserwetter und perfekten Bedingungen legte der Kärntner Matthias Mayer mit Startnummer fünf eine Bestzeit in den Schnee, an die lange kein weiterer Fahrer herankommen sollte.

Dann kam allerdings der Sieger des gestrigen Super-G, Alexander Aamodt Kilde. Als letzter der absoluten Topgruppe der zehn besten Abfahrer der Welt und Startnummer 19 ins Rennen gegangen, bändigte der Norweger die "Birds of Prey" und setzte eine neue und am heutigen Tag unerreichbare Bestmarke.

Am Ende betrug der Vorsprung von Kilde 0,66 Sekunden, Mayer wurde als bester ÖSV-Athlet Zweiter. Auf Rang drei klassierte sich der Schweizer Beat Feuz (+1,01).

Hinter dem Podest landeten der überraschende Italiener Matteo Marsaglia (+1,20), der Südtiroler Dominik Paris (+1,23) und der US-Amerikaner Ryan Cochran-Siegle (+1,24). Daniel Hemetsberger wurde als zweitbester Österreicher Achter (+1,35), direkt hinter dem Oberösterreicher wurde sein Landsmann Vincent Kriechmayr Neunter (+1,36.), Daniel Danklmaier rundete auf Rang elf (+1,50) ein gutes Ergebnis aus rot-weiß-roter Sicht ab.

Ticker zum Nachlesen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Kilde gewinnt auch die Abfahrt in Beaver Creek
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen