AA

#kicklfiles - so macht sich das Netz über Kickl und Strache lustig

APA, Screenshots Twitter
APA, Screenshots Twitter ©Kickl und Strache sind das Ziel von Häme und Spott im Netz.
Die Vorwürfe wiegen schwer: FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl soll in illegale Parteienfinanzierung verstrickt  sein. Kickl ortet eine Rufmord-Kampagne. Auf Twitter wird unter den Hashtags “kicklfiles” und ”kicklreim” heftig diskutiert und sich mit Memes darüber lustig gemacht.
Noch mehr Reaktionen im Netz
FPÖ-Kickl unter Beschuss

Ob es Klenk und Pilz passe oder nicht, so sei es Faktum, dass weder er, Kickl, noch Strache von der zuständigen Staatsanwaltschaft als Beschuldigte geführt würden. “Es ist schlicht und ergreifend so, dass alle von den beiden Herren in den Raum gestellten strafrechtlichen Vorwürfe gegen meine Person und gegen HC Strache völlig unhaltbar sind. Ich bin in diesem Verfahren Zeuge, HC Strache wurde nicht einmal als Zeuge befragt”, so der freiheitliche Generalsekretär, der ankündigte, derzeit alle rechtlichen Schritte gegen alle an dieser Vorgangsweise des Rufmords Beteiligten prüfen zu lassen.

Memes und Photoshop-Kreationen

Im Netz werden Strache und Kickl jedenfalls schon mächtig auf die Schippe genommen. Zahlreiche Memes und Photoshop-Kreationen schwirren durch’s Netz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • #kicklfiles - so macht sich das Netz über Kickl und Strache lustig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen