AA

Kicker im Kloster

Der Vorarlberger Fußballverband errichtet im Kloster Mehrerau eine Nachwuchsfußballakademie, so Verbandspräsident Karlheinz Kopf am Freitag.

Der Präsident des Vorarlberger Fußballverbandes, Karlheinz Kopf, präsentierte am Freitag in Bregenz im Rahmen einer Pressekonferenz gemeinsam mit dem Abt des Klosters Mehrerau, Kassian Lauterer, und dem Bregenzer Bürgermeister DI Markus Linhart, das Projekt einer Vorarlberger Nachwuchsfußballakademie. Auf dem Gelände des Klosters wird vom Vorarlberger Fußballverband ein Trainingszentrum mit zwei Rasen- und einem Kunstrasenspielfeld und einem Sporthaus mit Umkleidekabinen, Naßräumen, Kraftraum, Sauna etc. errichtet. Die Investitionskosten belaufen sich auf ca. 1,9 Millionen Euro und werden vom VFV, dem ÖFB, Land Vorarlberg, Stadt Bregenz und dem ASVÖ sowie durch den Verkauf des bisherigen Trainingsgeländes an die Stadt Hohenems aufgebracht. Das Kloster Mehrerau stellt den Grund zur Verfügung.

Ab dem Schuljahr 2003/2004 wird dann die “Fußballakademie Mehrerau” unter optimalen infrastrukturellen Bedingungen ihren Betrieb aufnehmen können. Zu diesem Zeitpunkt wird das BNZ Vorarlberg von Hohenems an den neuen Standort nach Bregenz übersiedeln. Weiters wird an diesem Standort ein LAZ errichtet. Durch die Verbindung dieses Trainingszentrums mit dem Privatgymnasium und Halb- bzw. Vollinternat Mehrerau finden die Vorarlberger Nachwuchstalente somit ab dem kommenden Jahr ideale Ausbildungs- und Trainingsmöglichkeiten vor. Neben dem Besuch des Gymnasiums steht den Nachwuchsfußballern auch der Besuch der nahegelegenen Sporthauptschule Vorkloster, bzw. der Handelsschule und -akademie bzw. der HTL offen. Der VFV ist darüber hinaus auch bemüht, Lehrausbildungsbetriebe in dieses Modell zu integrieren. Das Sportgymnasium Dornbirn bleibt Teil dieser Vorarlberger Talenteschmiede.

“Mit diesem Projekt schaffen wir den Sprung in eine völlig neue Dimension der Talenteförderung im Vorarlberger Fußball”, freut sich Kopf. “Durch die Integration dieser Einrichtung in das Gefüge des Kollegiums Mehrerau ist für eine allumfassende Ausbildung und Entwicklung der Jungkicker auch im Bereich der Persönlichkeitsbildung gesorgt”, ergänzt Abt Kassian Lauterer abschließend.

Links zum Thema:
VFV
Mehrerau

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Kicker im Kloster
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.