AA

Kühler Herbst mit erstem Frost

©flickr
Nach dem sonnigen Herbstwetter der vergangenen Tage ist in der zweiten Wochenhälfte erstmals der Winter zu spüren. Zwar wird es am Mittwoch trotz verbreiteten Regens mit Höchstwerten von 13 bis 20 Grad erneut mild, wie der Deutsche Wetterdienst am Dienstag mitteilte.  Wetteraussichten fürs Ländle

In der Nacht fällt das Quecksilber jedoch auf 10 bis 4 Grad. Am Donnerstag rechnen die Meteorologen nur noch mit Höchstwerten von acht bis 13 Grad. Im Osten und Süden fällt etwas Regen, der oberhalb von 1.000 Metern in Schnee übergeht. Auch an der See und in den Mittelgebirgen soll es vereinzelt regnen. In der Nacht zum Freitag sinken die Temperaturen auf fünf bis null Grad, dabei soll es örtlich leichten Frost geben. Am Freitag scheint zwar meist die Sonne, an den Alpen und den östlichen Mittelgebirgen halten sich jedoch Wolken, aus denen bis in die Täler einzelne Schneeschauer fallen können. Die Temperaturen steigen nur noch auf maximal fünf bis elf Grad. Auch am Wochenende bleibt es kalt: In der Nacht zum Samstag fallen die Temperaturen örtlich auf bis zu minus fünf Grad, ansonsten rechnen die Meteorologen mit Werten von plus zwei bis minus vier Grad Celsius.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Kühler Herbst mit erstem Frost
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen