KFC schmeißt Dreijährige wegen "störender Narben" raus

Ihr Aussehen störte Gäste in einem Fastfood-Restaurant: die kleine Victoria Wilcher aus Mississippi.
Ihr Aussehen störte Gäste in einem Fastfood-Restaurant: die kleine Victoria Wilcher aus Mississippi. ©Facebook
Die kleine Victoria wurde im April von drei Pit-Bulls attackiert, ihr Gesicht ist seitdem von Narben gezeichnet. Weil ihr Anblick die "Gäste stören" würde, warf ein Fast-Food Restaurant das Mädchen raus.

Vicoria Wilcher findet gerade erst wieder zurück ins Leben: Im April wurde sie von drei gefährlichen Pit-Bulls angegriffen: Dabei wurde fast ihr gesamtes Gesicht zerstört. Bei der Attacke wurden laut “stern.de” Kiefer und Nase der Dreijährigen gebrochen, zudem verlor sie ihr rechtes Auge. Ihre rechte Gesichtshälfte ist seit dem Vorfall gelähmt. Doch das kleine Mädchen ließ sich von den Narben nicht unterkriegen. Andere reagieren allerdings herzlos auf Victorias Aussehen.

“Erschreckt Sie dieses Gesicht?”, fragte jüngst die Familie auf Facebook und stellte ein Foto der Kleinen bei. Hinzu der Hinweis, dass sie in der Woche zuvor in einem Kentucky Fried Chicken (KFC) in Mississippi essen wollten, als eine Mitarbeiterin sie bat, das Restaurant zu verlassen, weil Victorias Gesicht die anderen Gäste stören würde.

Die Dreijährige musste schon eine Menge Operationen über sich ergehen lassen nach der Hunde-Attacke. Nach dem Restaurant-Vorfall traue sie sich nun nirgends mehr sehen zu lassen – aus Scham vor ihrem Anblick.

Auf der Facebook-Seite wird sie allerdings von immer mehr Menschen unterstützt. So wurde auch die KFC-Zentrale auf den Vorfall Aufmerksam. Der Konzern entschuldigt sich: “Wir haben null Toleranz für respektloses Verhalten unserer Mitarbeiter”, schreibt das Social-Media-Team in einem Kommentar. “Sobald wir mehr über den Vorfall wissen, werden wir ihn untersuchen und wir wünschen Victoria für ihre Genesung nur das Beste.”

Am Sonntag sagte ein Sprecher der Restaurantkette, dass KFC 30.000 Dollar (rund 22.144 Euro) für die medizinischen Rechnungen des Kindes beisteuern werde.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • KFC schmeißt Dreijährige wegen "störender Narben" raus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen