Kern und Mitterlehner demonstrieren Gemeinsamkeit

Kern und Mitterlehner in Ö1-"Klartext"-Diskussion
Kern und Mitterlehner in Ö1-"Klartext"-Diskussion
Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) haben sich am Mittwoch in der Ö1-Reihe "Im Klartext" bemüht gezeigt, die neue Linie der Gemeinsamkeit zu demonstrieren. Angesprochen auf bisher kontroversielle Themen ließen sie sich nicht auf Kritik oder Forderungen aneinander ein.


So plädierte Mitterlehner zwar für eine Reform der Mindestsicherung, aber auch dafür, sich das gemeinsam anzuschauen, Argumente auszutauschen und gemeinsam eine Lösung zu finden. Kern zeigte sich bereit zum “Anschauen” und merkte – mit Blick auch auf die Zukunftsprojekte – an, dass es nötig sein werde, taugliche Kompromisse zu finden und diese gut zu erklären.

Umgekehrt zeigte Mitterlehner Bereitschaft, sich “vorbehaltlos anzuschauen”, ob es einen erleichterten Arbeitsmarktzugang für Asylwerber geben soll. “Denkbar ist alles, was möglich ist”, aber man müsse auch “vorbehaltlos die Probleme” sehen, die das bringen könnte. Vielleicht können man ja eine “Zwischenlösung” finden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Kern und Mitterlehner demonstrieren Gemeinsamkeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen