Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kenia: Präsident entläßt gesamtes Kabinett

Der kenianische Präsident Mwai Kibaki hat am Mittwoch sein gesamtes Kabinett entlassen. Er reagierte damit auf das Scheitern eines Verfassungsentwurfs der Regierung in einem Referendum.

Angesichts der Ablehnung seines Verfassungsentwurfs sei es notwendig, die Regierung umzubauen, sagte Kibaki am Mittwoch in einer Fernsehansprache. Ein neues Kabinett will er innerhalb von zwei Wochen berufen.

Rund 57 Prozent der Wähler lehnten den Verfassungsentwurf ab. Nach Einschätzung von Beobachtern nutzten viele Bürger die Volksabstimmung als Gelegenheit, ihre Unzufriedenheit mit der Amtsführung Kibakis auszudrücken. Der neue Verfassungsentwurf hätte dem Präsidenten fast die gesamte politische Macht zugebilligt und zugleich den neuen Posten eines Ministerpräsidenten mit im Wesentlichen repräsentativen Aufgaben geschaffen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Kenia: Präsident entläßt gesamtes Kabinett
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen