AA

Kenia: Köpfung nach Amoklauf

Nach einem Amoklauf mit fünf Toten in Kenia hat eine aufgebrachte Menge den Bruder des mutmaßlichen Täters geköpft. Der 18-jährige Amokläufer habe mit einer Kalaschnikow wild um sich geschossen.

Unter den Opfern waren auch drei Kinder, berichtete die Zeitung „Daily Nation“ am Freitag.

Die Menschenmenge habe den Täter vergeblich verfolgt und schließlich an seiner Stelle dessen Bruder mit einem Buschmesser geköpft. Der Amokläufer ist auf der Flucht, hieß es weiter. Hintergrund des Amoklaufs sei vermutlich ein Familienstreit gewesen. Der Vorfall ereignete sich nahe der ugandischen Grenze, wo zahlreiche Menschen illegale Waffen besitzen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Kenia: Köpfung nach Amoklauf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen