Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Keine träumerische Idee

Die Organisatorinnen: Elisabeth Bleimschein, Edith Troy und Resi Schneider.
Die Organisatorinnen: Elisabeth Bleimschein, Edith Troy und Resi Schneider. ©ME
Bilder zum Egger Weltladentag

Egg. Unter dem Otto “Öko und fair ernährt mehr” stand der Weltladentag in Egg. “Fair gehandelte und ökologisch angebaute Lebensmittel rücken immer mehr ins Bewusstsein”, erläuterte Weltladen-Obfrau Carmen Willi. “Die Kombination “öko & fair konsequent gelebt würde so manche Probleme auf der Welt kleiner machen.”

Beim öko-fairen Markt in der Gerbestraße waren der Vetterhof mit biologisch angebautem Gemüse sowie die Sennerei Mühle-Hub mit Milchprodukten vertreten. Verschiedene Kostproben mit Reis und Kokos sowie die Ausstellung “Wie unsere Welt isst” rundeten das interessante Programm ab. Der Weltladentag wurde von Elisabeth Bleimschein, Edith Troy und Resi Schneider organisiert.

“Die Kombination von öko & fair ist keine träumerische Idee sondern ein konkreter Ansatz. Mit unserem Einkaufsverhalten machen wir alle Politik”, so Carmen Willi. Viele Besucher genossen die ökologisch produzierten Produkte und informierten sich über den Fairen Handel. ME

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Keine träumerische Idee
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen