AA

Keine Schiffe, keine Touristen: Wasserqualität in Venedig steigt

Die Wasserqualität in Venedig hat sich stark verbessert.
Die Wasserqualität in Venedig hat sich stark verbessert. ©Symbolbild Pixabay
Seit letzter Woche gilt in Italien die Ausgangssperre. Zudem wurde der Schiffs- und Bootsverkehr komplett eingestellt. Die Wasserqualität hat sich in Venedig in den letzten Tagen stark verbessert. Sogar Delfine wurden in der Stadt entdeckt.

Normalerweise gelten die Kanäle in Venedig als ziemlich verdreckt. Durch das Ausgangsverbot aufgrund des Coronavirus hat sich die Wasserqualität doch sehenswert verbessert, wie einige Bilder auf Social Media beweisen.

Kristallklares Wasser

Auch die Menschen in Italien dürfen nur zum Einkaufen, Arbeiten oder aus medizinischen Gründen das Haus verlassen. Die Stadt gilt als starke Touristenattraktion und lockt viele Besucher an. Nachdem diese nun ausbleiben, gibt es in den Kanälen der Stadt kristallklares Wasser, sogar Fische sind sichtbar. Wie Bilder und Videos im Netz beweisen, soll dies zum ersten Mal, beziehungsweise seit langer Zeit, der Fall sein.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Keine Schiffe, keine Touristen: Wasserqualität in Venedig steigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen