AA

Keine Punkte für den SSV Dornbirn/Schoren in Wien

Ildiko Solyom und Co. holten im Auswärtsspiel in Wien keine Punkte ab.
Ildiko Solyom und Co. holten im Auswärtsspiel in Wien keine Punkte ab. ©VOL.AT/Philipp Steurer
Dornbirn. Nach dem Cup-Aus gegen MGA vor wenigen Wochen mussten die Damen des SSV Dornbirn auch in der WHA-Partie eine bittere 31:29 (18:14) Niederlage gegen die Fivers einstecken und ohne Punkte nach Hause fahren.

Als Michi Lindner beim Stand von 3:3 (7. Minute) für zwei Minuten auf die Strafbank musste, nutzten die Gastgeberinnen das Überzahlspiel eiskalt aus und gingen mit 6:4 in Führung (9. Minute). Dem nicht genug, setzten die Wienerinnen drei weitere Tore in Folge in die Maschen. 9:4 nach vierzehn Minuten – Dornbirn-Coach Karsten Knöfler musste reagieren und sein erstes Timeout nehmen. Doch nur kurz konnten die SSV-Mädels seine Anweisungen umsetzen. Beim Stand von 11:7 ließen die Wienerinnen erneut ihre Angriffsstärke aufblitzen und zogen – dank einer bestens aufgelegten Julia Feierle – nach 22 Minuten auf 16:9 davon. Fast schien es, als hätten die Dornbirnerinnen die Partie schon vorzeitig abgeschrieben, doch Beate Kuhn (3x), Fabienne Tomasini und Anna Moosbrugger brachten mit fünf Toren in Folge den SSV wieder ins Spiel. Nach 28 Minuten stand nur noch 16:14 für MGA. Mateja Urch fixierte mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause den Halbzeitstand auf 18:14.

Nach dem Seitenwechsel leitete erneut Beate Kuhn, mit acht Treffern erfolgreichste SSV-Werferin in dieser Partie, die Aufholjagd des SSV ein. Ildiko Solyom, Fabienne Tomasini und Johanna Rauch sorgten mit ihren Treffern für den Anschluss zum 19:18 (38. Minute). Für mehr reichte es allerdings nicht mehr. MGA fand immer wieder die passende Lücke und hielt den SSV auf Distanz. Beim Stand von 27:25 (50. Minute) kippte die Partie endgültig zu Gunsten von MGA. Zahrada und Feierle versetzten dem SSV mit drei Treffern in Serie den „Dolchstoß“ zur erneuten Niederlage nach dem Aus im ÖHB-Cup vor wenigen Wochen.

Nach dem 31:26 (58. Minute) gelangen den Dornbirnerinnen in den verbleibenden zwei Minuten zwar noch drei Treffer (Endstand 31:29), an der bitteren Niederlage änderte sich aber nichts mehr.

In der WHA-Tabelle liegen die Dornbirnerinnen nach wie vor auf Rang 9 mit 6:14 Punkten. Nächster Gegner in der Hinrunde ist Tabellenschlusslicht HC Kärnten, der gegen Feldkirch überraschend den ersten Sieg feierte und den Abstand zum SSV auf vier Punkte verkürzte. Das letzte Spiel des Jahres findet am 22. Dezember 2012 in der Messesporthalle 2 in Dornbirn statt.

 Für den SSV: Onderkova Katarina, Rauter Katja

Kuhn Beate 8, Solyom Ildiko 7, Tomasini Fabienne 5, Rauch Johanna 4/3, Moosbrugger Anna 3, Franz Nadine 1, Lindner Michaela 1, Lunardon Stefanie, Bozkurt Duygu, Willi Anika, Posavec Veronika, Meissner Franziska;

Zweiminuten: 5       Lunardon 2x, Franz, Lindner, Solyom

Text: Peter Härle

Bittere 28:24 Niederlage für das U19 Team des SSV gegen MGA

In einer spannenden Partie trennten sich die beiden U19-Teams von MGA und SSV mit 28:24 (14:13). Dabei konnten die Dornbirnerinnen bis zur 47. Minute das Spiel offen halten. Erst in der Schlussviertelstunde zeigten die Wienerinnen ihre ganze Routine und sicherten sich den letztendlich klaren Heimerfolg.

Das erste Tor in diesem Spiel gelang Sarah Gurschler nach knapp zwei Minuten. MGA reagierte mit einem Triplepack und ging mit 3:1 in Führung. Die SSV-Mädels zeigten in den folgenden Minuten ihr stärkstes Angriffsspiel und lagen nach gut zwölf Minuten mit 4:7 vorne. Drei Zeitstrafen für den SSV innerhalb weniger Minuten ermöglichten den Gastgeberinnen erneut den Ausgleich (10:10, 22. Minute). Bis zur Pause konnte sich keine der beiden Mannschaften mehr einen größeren Vorsprung erarbeiten. Beim Stand von 14:13 wurden die Seiten gewechselt.

Meissner Franziska hatte den Ausgleich in der Hand, scheiterte aber bei ihrem Siebenmeterwurf an der Wiener Torfrau. MGA machte es auf der Gegenseite wesentlich besser und erhöhte innerhalb von zwei Minuten auf 17:13 (34. Minute). Sophia Ölz, Duygu Bozkurt (2x) und Fabienne Tomasini schafften mit ihren vier Treffern postwendend den Ausgleich in der 38. Minute (17:17). Das Spiel blieb weiterhin offen, beide Teams erkämpften sich wechselseitig die Führung. Nach dem 19:20 (42. Minute) durch Sarah Gurschler schafften die Wienerinnen mit einem Triplepack die spielentscheidende Wende. Duygu Bozkurt gelang noch einmal der Anschlusstreffer zum 22:21 (47. Minute), MGA blieb aber in den folgenden Minuten die abgeklärtere Mannschaft und zog sieben Minuten vor Spielende auf 26:21 davon. Die Partie war damit zugunsten der Wienerinnen gelaufen. Dornbirn konnte nicht mehr nachsetzten und musste am Ende eine bittere 28:24 Niederlage hinnehmen.

In der U19-Tabelle konnten die SSV-Mädels ihren dritten Platz verteidigen, der Abstand zu MGA beträgt nun aber bereits fünf Punkte.

Für das U19-Team des SSV:        Katja Rauter, Bettina Thöni

Anika Willi 2, Sophia Ölz 2, Duygu Bozkurt 4, Fabienne Tomasini 7/1, Sarah Gurschler 4, Madita Willi, Nina Gussnig 1, Veronika Posavec 1, Franziska Meissner 3;

Text: Peter Härle

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Keine Punkte für den SSV Dornbirn/Schoren in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen