Keine Punkte für Vorarlberg

In der WHA unterliegt Feldkirch Wr. Neustadt 23:33, der SSV Dornbirn Schoren zieht gegen Fünfhaus mit 18:19 den Kürzeren.

Vier Punkte waren eingeplant – doch am Ende standen Vorarlbergs Vertreter in der Women Handball League mit leeren Händen da. Dabei wollte sich Feldkirch mit dem Heimvorteil beim Wr. Neustadt für die unglückliche 33:34-Auswärtsniederlage revanchieren. Doch von Beginn an fand das Team von Coach Alpar Jegenyes nie zu seiner Normalform. Bereits zur Pause lagen die Gastgeberinnen mit zehn Toren im Rückstand (9:19). Der zweite Durchgang verlief ausgeglichen (14:14), an der Niederlage gab es aber nichts mehr zu ändern. Enttäuschend auch der Auftritt des SSV VEG Dornbirn-Schoren im Heimspiel gegen Schlusslicht Fünfhaus. Die Messestädterinnen kamen nie richtig in Fahrt und ließen etliche hochkarätige Torchancen ungenutzt. Coach Bojan Ancevski: “Wir haben nie einen Rhythmus gefunden und am Ende hat uns auch das Glück gefehlt. Wir haben zwei wichtige Punkte im Kampf um einen Top-3-Platz leichtfertig liegen lassen.” In der Tabelle haben die punktgleichen Ländle-Teams die Positionen getauscht: Dornbirn ist nun Dritter, Feldkirch Vierter.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Keine Punkte für Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen