Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Keine Niederlage für die AKA-Teams

Seifedin Chabbi
Seifedin Chabbi ©Thomas Knobel
Bregenz. „Das war die Bestätigung der raschen Weiterentwicklung und der guten Arbeit der letzten Monate", freute sich VFV-Sportchef Andreas Kopf nach den starken Auftritten der drei heimischen AKA-Teams in Oberösterreich.

Am Ende gab es für die Vorarlberger Mannschaften keine Niederlage, zwei Remis und ein Sieg standen zu Buche. Den Erfolgsrun fortgesetzt haben die jüngsten Kicker des Landes: Die Chabbi-Elf gewann gegen den Tabellennachbarn aus Ried hochverdient mit 2:1. Nach Seitenwechsel ebneten die beiden Leistungsträger Schwärzler und Torgarant Weiss mit ihren beiden Toren innert zehn Minuten den „Dreier”. Dem Sieg nahe war auch die U-17-Mannschaft, aber die Chancenauswertung der Köll-Truppe ließ zu wünschen übrig. Zweimal geführt, und am Schluss reichte es für das Unter-19-Team „nur” zu einem Punktgewinn. Mit Seifedin Chabbi und Marco Stark wurden zwei Unter-17-Kicker ins ÖFB-Trainingslager nach Steinbrunn (Burgenland) nächste Woche einberufen.
Thomas Knobel

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Keine Niederlage für die AKA-Teams
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen