Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Keine EM-Medaille für die Ländle Karatekas

Nur zu drei neunten Plätzen reichte es für die Ländle Jung-Karatekas bei der EM in Portugal.
Nur zu drei neunten Plätzen reichte es für die Ländle Jung-Karatekas bei der EM in Portugal. ©VOL.AT/Privat
Dornbirn/Götzis/Höchst. Nicht mit den erhofften Platzierungen, reisen fünf Vorarlberger Nachwuchsathleten von der diesjährigen EKF Europameisterschaft für Kadetten, Junioren & U21 aus Portugal retour und es scheint als hätten sie bei dem mit über 800 Sportlern aus 46 Nationen gespicktes Turnier den 9. Platz gebucht.

Sowohl Alexander Benger (Kumite Cadets -57 kg), als auch Michael Hübler (Kumite Cadets -63 kg) und Andre Gratzer (Kumite Juniors -76 kg) siegten in der ersten Runde. In der zweiten Runde zogen alle drei Dornbirner gegenüber ihren Konkurrenten und späteren Finalisten den Kürzeren. Über die Trostrunde erreichten sie immerhin noch den 9. Endrang.

Der Götzner Tobias Muther (Kumite U21 +78 kg) schied schon in der ersten Runde gegen einen Spanier aus und hatte auch keine Chance auf eine Trostrunde.

Alper Deger vom KC Höchst erreichte sowohl in der Kata Cadets als auch im Kumite Cadets -52 kg die zweite Runde, auch ihm blieb es verwehrt, sich weiter in der Trostrunde zu empfehlen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Keine EM-Medaille für die Ländle Karatekas
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen