Keine Haft mehr für illegal Eingewanderte in Mexiko

In Mexiko müssen illegal Eingewanderte nach ihrer Entdeckung nicht mehr mit Haftstrafen rechnen. Das Parlament beschloss am Montag, illegale Einwanderung nur noch mit Geldstrafen zwischen umgerechnet 65 und 315 Euro zu belegen.

Bisher galt eine Gefängnisstrafe von bis zu zehn Jahren, die meisten Betroffenen wurden allerdings einfach abgeschoben.

Die meisten illegal Eingewanderten kommen über lateinamerikanische Länder nach Mexiko, um von dort aus in die USA zu gelangen. Befürworter der neuen Regelung machten vor der Abstimmung im Parlament geltend, dass die bisherige Gesetzeslage die Bemühungen um eine bessere Behandlung von illegal eingewanderten Mexikanern in den USA erschwere.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Keine Haft mehr für illegal Eingewanderte in Mexiko
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen