AA

Kein Spitzenplatz für das Radteam Vorarlberg

©Stiplovsek
Martin Meiler wurde im Kirschblütenrennen in Wels im Massensprint Achter

Martin Meiler vom Radteam Vorarlberg wird Achter am 59. Kirschblütenrennen über 171 Kilometer in Wels. Im Massensprint im schnellen Rennen (43,4 km/h Schnitt) von circa 50 Fahrern zwar ein Achtungserfolg, aber das Ziel war weiter oben angesiedelt. Meiler verlor 500 Meter vor dem Ziel das Hinterrad von Stüssi und musste sich somit den Weg selber im Finale suchen. Dennoch darf der junge, lernwillige Oberammergauer zufrieden sein und nimmt diese Erfahrung mit zum nächsten Rennen.

Das Rennen gewinnt der Slowene Matevz Govekar (Tirol Cycling) vor dem Deutschen Felix Groß (rad-net Rose). Stüssi wird 19.

Resultat: https://www.computerauswertung.at/veranstaltungen/2021/210425/20210425_Kirschbluetenrennen_Elite_U23.pdf

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Kein Spitzenplatz für das Radteam Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen