Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kein Spiel für Greenpeace: „Monster Hunter: World“ im Test

Horrido und Halali: Capcoms neue Jagd auf bunte Bestien ist eröffnet und sie könnte so schön sein. Der Ländle Gamer klärt die drei wichtigsten Fragen zum Game.
game-review
game-review ©Horrido und Halali: Capcoms neue Jagd auf bunte Bestien ist eröffnet und sie könnte so schön sein. Der Ländle Gamer klärt die drei wichtigsten Fragen zum Game. (XB1, PS4, demnächst PC) In Japan ist Capcoms „Monster Hunter“-Reihe ein Dauerbrenner, mit dem neuen Ableger „World“ soll auch der Welt vom Jagdfieber angesteckt werden. Die Strategie: Auch […]
(XB1, PS4, demnächst PC) In Japan ist Capcoms „Monster Hunter“-Reihe ein Dauerbrenner, mit dem neuen Ableger „World“ soll auch der Welt vom Jagdfieber angesteckt werden. Die Strategie: Auch Neulinge sollen dank Gameplay-Vereinfachungen ins Spiel finden – aber ohne die verwöhnten Veteranen zu vergraulen.

 

Im Video-Review verrät der Ländle Gamer ausführlich, warum es lohnt, sich für „Monster Hunter: World“ zu quälen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Spiele-News
  • Kein Spiel für Greenpeace: „Monster Hunter: World“ im Test
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen