Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kein Sieg, aber viele Podestplätze

Die Nachwuchskletterer zeigten in Dornbirn gute Leistungen.
Die Nachwuchskletterer zeigten in Dornbirn gute Leistungen. ©VOL.AT/Vogel/Privat
Bludenz. Am vergangenen Samstag ging der diesjährige Rheintalcup mit dem K1-Cup in Dornbirn – einem internationalen Vorstiegbewerb mit Athleten aus Frankreich, der Schweiz, Deutschland und Österreich - in die nächste Runde. 
Podestplätze für die Kletterer

Auch der Vorarlberger Kletternachwuchs stellte sich dieser internationalen Konkurrenz und konnte gute Leistungen erzielen. Mit dem K1-Cup in der Kletterhalle K1 in Dornbirn am 7. März ging der diesjährige Rheintal Cup nach dem fulminanten Auftakt in St. Gallen in die nächste Runde. Rund 200 StarterInnen stellten sich der internationalen Konkurrenz und boten hervorragenden und beeindruckenden Klettersport.

Auch der Vorarlberger Nachwuchs konnte in allen Klassen gut mithalten und musste sich meist erst im Finale von Weltcup-Kletterern geschlagen geben:
In der Klasse Schüler männlich waren der Schweizer Tim Bucher und Johannes Hofherr von AV Jugend Feldkirch im Finale gleichauf, nur die schnellere Kletterzeit entschied schlussendlich für den Graubündner.

Andreas Hofherr (ebenfalls AV Jugend Feldkirch) sicherte sich im Finale einen Top 5 Platz.

Bei den Schülerinnen (U16)  erreichte Hannah Düringer vom AV Jugend Egg einen guten 8. Platz.

David Kaufmann (Jugend B männlich) konnte sich in seiner Klasse bei einer hochkarätigen Konkurrenz den 6. Platz sichern.

Bei der Klasse Jugend A weiblich schaffte es Lena Engstler nach einem verpatzten ersten Lauf doch noch ins Finale und erreicht in einem Feld mit Schweizer Weltcup-Vorstiegs-Klettererinnen den guten 8. Platz.

Einen Podestplatz erreichte auch Laurin Meusburger (Jugend A männlich, U18) vom AV Jugend Dornbirn. Er wurde hinter den beiden Weltcup-Klettereren Sascha Lehmann (CH) undArsène Duval (F) Dritter.

Ebenfalls ins Finale mit aufgestiegen ist Tobias Klaudrat vom AV Jugend Bludenz.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Kein Sieg, aber viele Podestplätze
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen