Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kein Rausschmiss, aber letzte Verwarnungen für zwölf Gäste

Symbolbild
Symbolbild ©Luggi Knobel
Seit einer Woche verhängte der Veranstalter Zimm FC Wolfurt beim Hallenmasters in der Hofsteighalle ein Wettverbot mit dem Handy. Ab diesem Zeitpunkt sorgen nun mehrere Security-Mitarbeiter in der Halle für Ruhe und Ordnung.

„Wir haben schon zwölf Besucher vor einem drohenden Rausschmiss gewarnt, aber noch keinem Zuschauer das Hausverbot ausgesprochen. Wenn es aber die Situation verlangt, müssen wir Taten setzen“, so ein Security-Mitarbeiter im Gespräch. Vor acht Jahren hat sich die Firma Sportsmann.de die weltweiten Livestraiming-Lizenzrechte bei der inoffiziellen Vorarlberger Hallenfußballmeisterschaft in Wolfurt erworben. Seitdem werden alle Spiele des Sparkassen-Hallenmasters via Bildschirm über verschiedene Wettanbieter gezeigt und selbstverständlich auch Sieg-Quoten angeboten. Für das Mastersturnier war es eine große Aufwertung und der Werbeeffekt ist dementsprechend riesengroß.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hallenmasters Wolfurt
  • Kein Rausschmiss, aber letzte Verwarnungen für zwölf Gäste
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen