Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kein Nationalspieler, aber dafür ein Sambatänzer

©Gepa
Regionalligaklub FC Mohren Dornbirn trotzt der Lustenauer Austria im Test ein torloses Remis ab. Liechtenstein Nationalspieler Dennis Salanovic erhält kein Vertrag in Lustenau, dafür wird der Sambatänzer Felipe ein Grün-Weißer.

Ein torloses Remis gab es im Test von FC Dornbirn und Austria Lustenau. Bei den Lustenauern wird Liechtenstein Nationalspieler Dennis Salanovic kein Vertrag erhalten, dafür bleibt der Sambatänzer Felipe ein Grün-Weißer. Die Müdigkeit war der Lustenauer Austria im Test gegen Dornbirn deutlich anzumerken. Dornbirn agierte bärenstark. Neuzugang Fabian Flatz spielte 75 Minuten und wusste zu überzeugen. Manuel Honeck vergab sogar zwei Hochkaräter für die Rothosen. Bei den Dornbirnern fehlten mit Philipp Hörmann, Yusuf Özüyer, Franco Joppi und Johannes Hirschbühl gleich vier Leistungsträger.

Austria Lustenau: Aufstellung Hälfte 1:
Knet – Sobkova, Stückler, Haring, Sakic – Bolter, Grabher – Salanovic, Wießmeier, Aschauer – Chabbi
Aufstellung Hälfte 2:
Knett – Sakic, Haring, Felipe, Durmus – Grill, Krainz – Dossou, Wießmeier, Bruno – Thiago
Weitere Wechsel:
Mohr für Knett, Roller für Sakic, Tursch für Wießmeier, Jailson für Haring

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Kein Nationalspieler, aber dafür ein Sambatänzer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen