Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kein Lenz für User

Das drängt und stößt, das rutscht und klappert! Das zischt und quirlt, das zieht und plappert! Mephisto schießt mit dem ihn fest umarmenden Baron von Zanzenberg in den keimenden, weinenden, leimenden Frühlingshimmel. Ihr Kaleidoskop zeigt hinauf zur grünen Wiese, einstiger Landeplatz des Raumkreuzers CALIBAN auf Monszanzen (2011). Eine neue Geschichte entsteht.

O Frühling, printemps, primavera, springtime, rbye, baehaar, becha, vesna, proljece, tavasz, kevät, chuntiän, var, wiosna! Sie werden Zeuge, wie eine höchst seltsame Gesellschaft zu einem säuischen Frühlingserwachen am Zanzenberg zusammenfindet: 2 Neuerscheinungen, 1 alemannisches Volkslied mit Duliduli, der Carlaladen, die Oberdorfer tits und Rohrbächler hips, Univ.-Prof. Dr. Joe (Baß), Bad Rothenbrunnen in den 90-ern, Hatler Weiber, Strawinsky. Los:

Eine alte Kuh öffnet sich. Schmelzwasser tropft auf die Erde. Ein Satyr nähert sich mit Gesang: Du, du Dulidu, (zärtlich) Du Dull, dulli du, (aufreizend) D’Ulli Duli, duli d‘Ulli, (ein zweiter Satyr kommt hinzu und wispert die zweite Stimme), duli duli duli d’Ulli du. Der spitze Baron rast in Schubumkehr, voran mit seinen hübschen weißen Männerbeinen, vom roten Abendhimmel retour in die violette Hölle. Hummelhirgötsekrement. 3 Namen tauchen auf im BH-Regal: Paul, Russel, Nabokov. Das Buch ist gekauft, die Terranauten noch dazu. Sie halten aber nicht, was sie versprechen und landen kaum berührt im Carlaladen. B.v.Z , der im seidenen Slip (blassrosa) beinvoran fällt, melkt leise stöhnend am stotternden Sergej N. und versucht ihn zu küssen. Hoch lebe die schwule Schwüle auch fernab vom Zanzenvogel, auf dem sich die gutbürgerliche Ziege auch am Weltfrauentag bergeln lässt.

Als ein Satyr zu ungestüm wird, gibt sie sie ihm “Eis” (Eines). Daraufhin „melkt er seinen Lebtag lang keine weiße Geiß mehr“. Es knistert im Chorus, als Univ.-Prof. Dr. Joe in Bad Rothenbrunnen in den 90-ern das erotische Secret des Liedchens lüftet. Jetzt knirscht es unüberhörbar. Der nasse Wiesenboden, noch regen- und schneeverspritzt, bricht auf. Ein geschmeidiger grüner Stengel schießt in die Höhe, entfaltet sich. Barons Schneeglöckchen. Die junge Teufelin tanzt im Brautkleid wild um ihn herum. Das Sacre du printemps (Frühlingsopfer) kündigt sich an, es schneit bis auf 500 Meter herunter. Barons Knospe schläft noch. Plötzlich beginnen die tits des Zwiebelturms den Frühling einzuläuten, die Rohrbacher hips schwingen mit. Das Fallobst der alten Hatlerinnen jauchzt, juzt und grunzt. Die Knospe springt.

Nur die Blogger bleiben blockiert sitzen, weil sie nicht mitkommen. Sie fühlen sich als User abused.

blogz
blogz
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gastkommentar
  • Kein Lenz für User
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen