AA

Kein Ländle-Wochenende

HC Linz AG hat das Spitzenspiel der Handball-Liga-Austria (HLA) in Hard für sich entschieden. Meister Bregenz ist im Meister-Playoff auf Rang drei zurückgefallen. | Tabelle

Die Oberösterreicher setzten sich in der zehnten Runde des Meister Play-Offs bei den Vorarlbergern mit 30:28 (18:13) durch und kamen dem Tabellenführer bis auf zwei Punkte nahe. Die Linzer legten mit einem guten Start (10:4-Führung) den Grundstein zum Auswärtssieg, die Hausherren kämpften sich danach zwar ins Spiel zurück und verkürzten auf 9:11, zur Pause aber lagen die Linzer wieder mit fünf Toren voran. Medini (9/5) und Uboschanka (6) waren die besten Werfer der Gastgeber, bei den Gästen kamen Kainmüller, Schinagl und Stachelberger auf je sechs Tore.

Bregenz unterliegt West Wien
Meister Bregenz ist im Meister-Playoff auf Rang drei zurückgefallen. Die Bregenzer verabsäumten es am Samstag durch eine 19:21-Niederlage bei West Wien, bis auf einen Punkt an den Lokalrivalen Hard heran zu kommen. Das kämpferisch und in der Deckung sehr starke West Wien warf nach ausgeglichener erster Hälfte einen Vorsprung von zwei bis drei Treffern heraus und hielt diesen bis zum Schluss.

HC Hard – HC Linz: 30:28 (18:13)
Mittelweiherburg, SR Buache/von Escher

UHK West Wien – HC Bregenz: 21:19 (7:7)
Beste Werfer: Grbic 7, Uher 5 bzw. Galic 5, Schlinger 4

Links zum Thema:
Handball Liga Austria
HC Hard
HC Bregenz

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Kein Ländle-Wochenende
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.